Parodontologie

Liegt bei Ihnen eine Parodontitis vor? Hierbei handelt es sich um eine chronische Erkrankung des Zahnhalteapparates. Die Ursache einer Parodontitis liegt in einer Infektion durch Bakterien, die eine Zahnfleischentzündung hervorrufen. Wird diese nicht behandelt, und greift sie auf den Knochen und den Zahnhalteapparat über, lockern sich die Zähne. Es droht Zahnausfall!

Unser Praxisteam ist durch ständige Fortbildung im Bereich der Parodontitisbehandlung auf dem neuesten wissenschaftlichen Kenntnisstand und kann Ihre Erkrankung mit den folgenden Maßnahmen optimal behandeln:
 

  • Mundhygienephase – Parodontitisvorbehandlung – Motivation zur Umstellung Ihrer Hygienegewohnheiten
  • Beratung über optimale Mundhygienemaßnahmen
  • Reinigung der Zähne von bakteriellen Belägen
  • DNA- Test zur Bestimmung der Bakterien in den Zahnfleischtaschen
  • Antibiotikatherapie ( in besonders indizierten Fällen)
  • Chlorhexidindiglukonat-Therapie
  • Spezielle Befundaufnahme der Taschentiefen
  • Behandlung der Zahnfleischtaschen, je nach Grad der Erkrankung durch eine Full mouth desinfection Therapie (Fragen hierzu beantwortet Ihnen gerne unser Fachpersonal)
  • Medikamententrägertherapie
  • Helbo – antimikrobielle photodynamische Therapie
  • Follow-Up- Therapie als intensive Nachsorge der Behandlung in den ersten acht  Wochen
  • Aufnahme in unser Nachsorgeprogramm, drei bis vier Zahnreinigungen pro Jahr


Langzeitstudien belegen, dass die langfristige professionelle Betreuung der Patienten, die an einer Parodontitis erkrankt sind, der eigentliche Schlüssel zur Aufrechterhaltung des Behandlungserfolges ist.