2. Karies

Eine Ansteckung mit Kariesbakterien erfolgt bei kleinen Kindern in der Regel durch Eltern, Verwandte und andere Kinder durch wiederholte Speichelkontakte (z.B. durch Löffel, Schnuller, Sauger etc.). Dabei ist die Zahngesundheit der Bezugsperson von großer Bedeutung!

Später wird jedes Mal wenn wir Süßes essen vom Zahnbelag eine Säure produziert, die unsere Zähne angreift. Dabei werden wichtige Mineralien aus den Zähnen herausgelöst, und es braucht einige Stunden, um diese Bausteine wieder aufzunehmen. Putzen wir die Zähne nach dem Essen nicht, entstehen so langsam aber sicher Löcher! Wir bekommen Karies!

Milchzähne sind besonders anfällig für Karies, da der ohnehin dünnere Zahnhartsubstanzmantel geringer mineralisiert ist als bei den bleibenden Zähnen. Dies führt auch zu einer rascheren Ausbreitung der Karies bis hin zum Nerven des Zahnes.