Voraussetzungen

Voraussetzungen für eine Implantation sind ein abgeschlossenes Kieferwachstum, eine ausreichende Knochensubstanz und eine gute gesundheitliche Verfassung.
 

Behandlungsablauf

Im ersten Schritt wird immer der intraorale Befund aufgenommen. Dieser dient als Grundlage für die Therapieplanung. Im Weiteren erfolgt eine DVT- Aufnahme, eine daraus resultierende Befunderhebung und eine Auswertung im zweiten Beratungsgespräch. Anhand dieser Aufnahme und der Veranschaulichung von Diagnostikmodellen wird die individuelle Versorgungsform ermittelt. Ist diese gefunden, und sind sowohl der Behandler als auch der Patient mit dieser Versorgungsform einverstanden, kann ein OP-Aufklärungsgespräch stattfinden. Offene Fragen seitens des Patienten werden besprochen und ein Verhaltensbogen für die Tage nach der Implantation wird übermittelt.