Oft gestellte Fragen

Wie lange dauert die Schienenbehandlung?
Der Behandlungszeitraum ist recht individuell, je nach Umfang der Korrektur zwischen mindestens 4 Monaten und höchstens 24 Monaten. Der Erfolg ist bereits nach wenigen Wochen sichtbar.

Wie komfortabel ist die Behandlung eigentlich?
Die Schienen bestehen aus einem hochglanzpolierten Kunststoff und weisen eine angenehme glatte Oberfläche auf. Bereits nach kurzer Zeit verschwindet ein leichtes Druckgefühl und die Zähne sind bereits auf dem Weg in die gewünschte Position.

Verändert sich die Aussprache?
Nach kurzer Zeit gewöhnt sich die Zunge an die neue Situation und Ihre Aussprache ist wieder so klar wie immer. Kann ich beim Essen die Schienen im Mund behalten? Es ist anzuraten, die Schienen zum Essen und zur täglichen Mundpflege herauszunehmen.

Wie werden die Schienen gesäubert?
Am besten mit einer normalen Zahnbürste; gelegentliche Anwendung einer speziellen Reinigungsflüssigkeit ist ebenfalls zu empfehlen.

Werden die Schienen auch nachts getragen?
Am Besten ja. Denn der Erfolg stellt sich umso schneller ein, desto länger sie die Schienen tragen.

Was passiert, wenn ich die Schiene am Tage nicht regelmäßig tragen kann?
Auch dies ist grundsätzlich kein Problem. Sie müssen aber damit rechnen, dass die Umstellung in die gewünschte Situation länger dauern wird. In der Regel beträgt die Tragedauer je Schiene ca. 6-8 Wochen.

Woher weiß ich, wie lange ich die Schiene tragen soll?
Sie bekommen beim Einsetzen der ersten Schiene eine schriftliche Trageanweisung an die Hand, der sie die Einzelheiten entnehmen können.

Kann ich auch in Raten zahlen?
Grundsätzlich ist dies möglich, sollte aber vor der Behandlung abgesprochen werden. Eine entsprechende Ratenzahlungsvereinbarung wird schriftlich erstellt. Je nach Fortschritt der Therapie sind die Raten dann fällig, beim Einsetzen der letzten Schiene sollte auch die letzte Rate beglichen sein.

Sind die Schienen für jede Altersgruppen geeignet?
Die Schienentherapie ist für Erwachsene und Jugendliche geeignet.

Was kostet die Gesamtbehandlung?
Je nach Umfang der Therapie variieren die Kosten in der Regel zwischen 700 bis 4000 Euro. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Wie läuft die Behandlung ab?
Je nach Behandlungsaufand werden pro Patient und Kiefer ca. 3 bis 10 unsichtbare Schienen mit Hilfe modernster 3D-Computertechnologie hergestellt. Jede Schiene wird ungefähr 6-8 Wochen lang getragen und nur zum Essen, Trinken und zur Mundpflege herausgenommen. Dann werden die Schienen ausgetauscht. Die Behandlung dauert ca. 6 bis 24 Monate.

Für welche Art der Zahnfehlstellung ist die Behandlung geeignet?
Zahnfehlstellungen wie gekippte und gedrehte Zähne im Frontbereich, eng- und lückigstehende Zähne, Lückenschluss im Frontzahnbereich z.B. bei nicht angelegten Zähnen, Lückenverbreiterung zur späteren Implantation etc.

Für welche Art der Behandlung ist die behandlung nicht geeignet?
Verbreiterung und Verschmälerungen gesamter Kieferanteile, Lückenschluss im Seitenzahnbereich nach Extraktion von Backenzähnen, umfangreiche kieferorthopädische Fehlstellungen etc.

Was geschieht bei umfangreichen kieferorthopädischen Fehlstellungen?
Da wir bereits viele Jahre zahnmedizinisch tätig sind sind wir in einem Netzwerk hochspezialisierter Kieferorthopäden tätig, an die wir Sie vertrauensvoll weiterleiten werden.

Übernimmt meine Versicherung die Kosten für diese Behandlung?
Private Krankenversicherung: Ja, gemäß Tarif für Kieferorthopädie. Manche Versicherungen verweigern eine Kostenübernahme. Dies sollte im Einzelfall abgeklärt werden.
Beihilfe: In der Regel nicht.
Gesetzliche Krankenkasse: Nein, die Therapie gehört nicht zum Leistungskatalog der Krankenkassen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, rufen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne.